Was möchten Sie finden?

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Fr

07

Jun

2013

Weimarer Kulturexpress spielt in der KGS

Noch ist die Welt für Anne und Flo in Ordnung und man richtet sich die Hütte ein – Foto: JPH
Noch ist die Welt für Anne und Flo in Ordnung und man richtet sich die Hütte ein – Foto: JPH

Mit dem Stück "Von Gras bis Crystal" war der Weimarer Kulturexpress zu Gast im Forum der KGS Sehnde. Während der zwei Aufführungen haben alle 8. Klassen der Schule an dem 60-minütigen Theaterspiel teilgenommen.

Daran anschließend diskutierten die Schüler noch mit den beiden Schauspielern. Die Aufführungen wurden gesponsert vom Förderverein des Präventionsrates der Stadt Sehnde.
Das Stück mit einer Spielzeit von einer Stunde wird von zwei Schauspielern aufgeführt und gibt einen Einblick in die Drogenproblematik, vom Alkohol bis zum Crystal Meth. Für den Weimarer Kulturexpress waren Natascha Mattmüller und Mathias Seredszun nach Sehnde gekommen und spielten die beiden Akteure Florian und Anne. Seredszun gab zu Anfang eine Einführung ins Thema und stellte die Protagonisten vor.

Beide kennen sich seit frühester Jugend und werden über die Zeit ein Paar. Sie habe ihre ersten Drogenkontakte gemeinsam in einer Hütte des Großvaters von Florian. Die haben sie sich eigentlich eingerichtet, um sich dort aufhalten zu können, aber bald wird sie immer mehr zur “Drogenhöhle”. Dann erkennt Anne, dass die Drogennutzung zu entgleiten droht und immer mehr in den Vordergrund ihrer Beziehung rückt. Es begann “zur Entspannung, für Fröhlichkeit und Erzeugung von Gelassenheit”, modern auch “Coolness” genannt, aber unter dem (vermeintlichen) Leistungsdruck von Schule und Elternhaus wechselten die Drogen von Marihuana schnell zu Stärkerem. Gleichzeitig rutscht die schulische Leistung ins Bodenlose.

Während Anne die Konsequenzen zieht, will Florian dieses Leben weiterführen – und beschimpft Anne deshalb als “langweilig, brav und öde”. Er ist sich sicher, dass ihn keiner wirklich leiden kann in seiner Familie und er jederzeit aufhören könne. “Gründe fürs Weitermachen gibt es genug”, hält Anne dagegen und versucht, Florian aus dem Drogenmilieu zu retten.

Nach der Aufführung mussten alle Erwachsenen das Forum verlassen, da die Schüler und Schauspieler sich unbelauscht und unbeobachtet über die Problematik unterhalten wollten und dabei sicher auch das eine oder andere persönliche Erlebnis zur Sprache kommen könnte. Dieser Wunsch wurde respektiert und die halbe Stunde Diskussion rundete die Veranstaltung ab. (jph/sehnde-news.de)

Jetzt kommt die Pfeife für Crystal ins Spiel – Foto: JPH
Jetzt kommt die Pfeife für Crystal ins Spiel – Foto: JPH