So sind wir
So sind wir

Informationen der Schulleitung

Konzept_Musizieren verbindet_160514.pdf
Adobe Acrobat Dokument [357.1 KB]
Download
Lehrstellen-Atlas hier herunterladen
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Schulabgänger:

Newsletter

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Der ab 1.12.2011 gültige Erlass zur Berufsorientierung
Berufsorientierung an allgemein bildende
Microsoft Word Dokument [68.5 KB]
Download

Ergebnisse der Schulabgängerbefragung 2011

Im Juni 2011 führte „Ausbildung im Verbund pro regio e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Kooperativen Gesamtschule Sehnde zum vierten Mal für diese Schule eine SchülerInnenbefragung der Abgangsklassen durch. Befragt wurden dabei sowohl die Schüler des letzten Jahrgangs der Sekundarstufe I als auch die Schulabgänger der Sekundarstufe II. Dabei wurde, wie bereits in den letzten Befragungen, die Zielsetzung verfolgt, den Verbleib nach dem Schulabschluss und die berufliche Entscheidungsfindung der Schüler zu beleuchten. Dazu gehörten die Fragestellungen welche Faktoren die Entscheidung für ein (Duales) Studium, eine weiterführende Schule, eine schulische oder eine betriebliche Ausbildung beeinflusst und die Zielerreichung unterstützt haben.

Die Befragungen erfolgten jeweils kurz vor dem Beginn der Sommerferien im Rahmen von Veranstaltungen für die Schulabgänger in der Schule, um eine hohe Rücklaufquote zu gewährleisten. Zu berücksichtigen ist, dass bei einigen Schülern vom Zeitpunkt der Befragung bis zum Beginn des Ausbildungsjahres im August/September 2011 eventuell noch Veränderungen der Situation und des eingeschlagenen Werdegangs erfolgen konnten.

Die Fragebogen enthielten sowohl geschlossene (Multiple-Choice-Fragen) als auch offene Fragestellungen. Um Hemmungen bei der Bearbeitung der Fragebögen zu vermeiden, fand die Befragung anonym statt.

Die Auswertung für die Schulabgänger der Sekundarstufen I und II erfolgte getrennt voneinander. Das Hauptaugenmerk der Befragung lag dabei jeweils auf den Gründen der Schüler, sich für einen bestimmten Werdegang zu entscheiden. Entsprechend wurde die Auswertung jeweils getrennt für die Schüler vorgenommen, die ein Studium, ein duales Studium, eine betriebliche Ausbildung, eine schulische Ausbildung oder den Besuch einer weiterführenden Schule planen. Den Schülern wurde ein Fragebogen zur Verfügung gestellt, welcher die verschiedenen Möglichkeiten nach dem Schulabschluss beinhaltete. Die Schüler hatten hier die Möglichkeit entsprechend ihres angestrebten Werdegangs eine der angegebenen Auswahlmöglichkeiten anzukreuzen, an welche sich dann die Folgefragen anschlossen. Eine Vergleichbarkeit ist dementsprechend zu jedem Zeitpunkt gegeben.

In dieser Befragung wurde ein besonderes Augenmerk auf den Einfluss von abgeleisteten Praktika auf die Zukunftsplanung der Schüler gelegt. So gab es besondere Fragestellungen bezüglich der Wichtigkeit von Praktika auf die Berufswahl und den Grad der Beeinflussung durch die gemachten Erfahrungen in dieser Zeit. Ein weiterer Punkt beschäftigte sich mit der Frage danach, inwiefern die Schüler mit ihrem Praktikum zufrieden sind bzw. was unter Umständen verbessert werden könnte. In dieser Befragung wurden nicht nur die Schüler des abgehenden Jahrgangs diesbezüglich befragt, sondern ebenso die Schüler der Sekundarstufe I.

Werdegänge Sekundarstufe I

So planen die Sek-I-Abgänger
Übersicht Werdegänge Sek I 2011.xls
Microsoft Excel Tabelle [56.5 KB]
Download

Werdegänge Sekundarstufe II

So planen die Abiturienten
Übersicht Werdegänge Sek II 2011.xls
Microsoft Excel Tabelle [64.0 KB]
Download
Berufsorientierende Maßnahmen an der KGS Sehnde
Berufsorientierende Maßnahmen an der KGS
Microsoft Word Dokument [65.5 KB]
Download