Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Gäste aus Irland besuchen Berlin

Fröhliche Stimmung am Brandenburger Tor
Fröhliche Stimmung am Brandenburger Tor

Die KGS Sehnde hatte im Frühjahr diesen Jahres das große Vergnügen, zum ersten Mal Gäste aus Irland begrüßen zu dürfen. Zwölf SchülerInnen und zwei Lehrerinnen trafen am Montag, den 15. April in der KGS ein und freuten sich auf eine ereignisreiche Woche in Hannover und Umgebung.

Das Programm hielt verschiedene Aktionen für die Gäste und auch die Schüler der KGS bereit. So verbrachten wir den Dienstag Nachmittag bei gemeinsamem Sport. Mittwoch zeigten wir den Gästen verschiedene Sehenswürdigkeiten in Hannover und fuhren gemeinsam auf den Turm des neuen Rathaus. Donnerstag Nachmitag wurde gemeinsam in den Schulküchen „typisch deutsche“ Pizza gebacken und für Freitag stand schließlich ein größerer Tagesausflug in die deutsche Hauptstadt Berlin auf dem Programm.

 

Pünktlich um 08:15 hatten sich 23 deutsche und irische Schüler und Schülerinnen zur Abfahrt an der Bushaltestelle der KGS eingefunden. Der gemietete Reisebus war ebenfalls pünktlich, so dass wir um 08:30 in Richtung Berlin aufbrechen konnten, gut drei Stunden Fahrt lagen nun vor uns.

 

Einen ersten Zwischenstopp legten wir schon nach einer Stunde am alten Grenzübergang in Marienborn ein. Den irischen (und teilweise wohl auch den deutschen) Schülern wurde vorher auf dem Weg noch ein Expresskurs in jüngerer deutscher Geschichte gegeben, um die alten Grenzanlagen in ihrem Kontext verstehen zu können. So waren dann auch alle beeindruckt davon, wie den Reisenden zur Zeit des kalten Krieges mitgespielt wurde und welche Maßnahmen ergriffen wurden, um Reisende zu kontrollieren und die Bevölkerung der DDR in ihrem Land einzusperren.

 

Zwei Stunden später fuhr der Bus dann schließlich am Brandenburger Tor vor, das dann auch gleich als erstes touristisches Highlight von allen bestaunt wurde. Gemeinsam ging es dann weiter zum Mahnmal für die ermordeten Juden, wo sich die Gruppe nach einer kurzen Einführung trennte, um das Mahnmal auf eigene Faust zu erkunden und dann einen kurzen Mittagsimbiss in der Umgebung einzunehmen. Nach einer halben Stunde mussten wir uns allerdings schon wieder treffen und gemeinsam den historischen Boulevard Unter den Linden in Richtung DDR-Museum hinunterlaufen.

 

Pünktlich zur gebuchten Führung trafen wir dann am DDR-Museum ein. Die Führerinnen gaben sich große Mühe, die vielen dort ausgestellten Exponate zu erklären und mit der Geschichte des untergegangenen Staates DDR zu verknüpfen. Speziell für die irischen Gäste dürften viele der ausgestellten Gegenstände sehr exotisch angemutet, gleichzeitig aber auch einen guten Einblick in den Alltag in der DDR gegeben haben.

 

Nach einer weiteren Stunde zur freien Verfügung traf sich die Gruppe um 16 Uhr wieder am Brandenburger Tor um gemeinsam zum benachbarten Reichstagsgebäude zu laufen. Nach einer kurzen Sicherheitsüberprüfung konnten wir sehr schnell zur Kuppel fahren und die Aussicht auf die Hauptstadt genießen.

 

Aus der Ferne ließ sich allerdings auch schon der Bus erkennen, der bereitstand um uns am späten Nachmittag zurück nach Sehnde zu bringen. Ein voller und gut genutzter Tag in Berlin neigte sich also dem Ende. Drei Stunden Rückfahrt vergingen wie im Flug und pünktlich um kurz vor neun waren wir wieder zurück am Schulzentrum in Sehnde.

 

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein der KGS, der den Austausch durch die gewährte Finanzspritze so unterstützte, dass ein so buntes Programm mit dem Besuch zweier Städte, gemeinsamem Sport und Kochen erst möglich wurde. So konnte den irischen Gästen ein rundes Bild ihres Gastgeberlandes präsentiert werden, das sicherlich für gute Erinnerungen sorgen wird. (Benjamin Schmidt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    ni (Donnerstag, 23 Mai 2013 13:00)

    Es ist keine Fröhliche Stimmung am Brandenburger Tor sondern eine SEXY Stimmung am Brandenburger Tor.

  • #2

    Der Duden (Montag, 10 Juni 2013 08:41)

    französisch?

  • #3

    jennifer (Montag, 17 Juni 2013 13:02)

    penis