Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Laserschwerter: alles nur Fantasie?

Am Mittwoch, 23. April 2014 haben wir, das sind 15 Schüler des Projektunterrichtes Technik bei Dr. Wunder, das Laserzentrum Hannover (LZH) besucht. Das LZH ist in Garbsen und eigentlich sehr gut mit ÖPNV zu erreichen, wenn da nicht ein überschwemmter Weg gewesen wäre - kein ernstes Hindernis.

Im LZH empfing uns Hr. Botts. In seiner Präsentation erfuhren wir ein paar Grundlagen über die Funktion eines Lasers und Beispiele für technische Anwendungen, insbesondere Laserschneiden und Laserschweißen. Dabei lassen sich mit Lasern Qualitäten erreichen, die normales Schweißen oder Sägen weit übersteigen.

 

Wir erfuhren, dass ein Laserschwert (Starwars) leider nur Fantasie bleiben wird, weil sich Lichtstrahlen durchdringen, ohne einen Widerstand. Außerdem wird der Weg eines Laserstrahls nur dann sichtbar, wenn es Hindernisse wie Staub o.ä. gibt. Ernüchternd war es auch zu erfahren, dass die tollen Sound-Effekte von Lasern in Filmen nur Fantasie sind. Zu sehen gab es, wie mit Hilfe von Licht Musik übertragen werden kann. Wenn Laser eingesetzt werden, wird die Qualität deutlich besser, es setzt aber voraus, dass der Laser genau auf den Empfänger ausgerichtet ist. Genau deshalb ist ein Laser für eine Fernbedienung des Fernsehers aber nicht geeignet. Laser gibt es nicht nur mit sichtbarem Licht, sondern auch als UV oder IR-Geräte, die je nach zu bearbeitendem Material verwendet werden.

 

Sehr eindrucksvoll war der Maschinenpark mit vielen Geräten, die mehrere Millionen Euro kosten und enorme Strommengen verbrauchen.