Suchbegriff eingeben

Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Schüleraustausch Logrono - Sehnde 2013/14

Nachdem uns im November 2013 Schüler aus Spanien besucht hatten, fand nun unser Gegenbesuch statt. Am 5. Mai begann unsere Reise nach Spanien, um Schüler und Lehrer aus dem Instituto Tomás Mingot in Logroño zu besuchen, der Hauptstadt des bekannten Weinbaugebietes Rioja.

 

Die Schüler aus der E-Phase haben in derselben Woche ihre Austauschgruppe in Hondarribia im Baskenland besucht. Zufälligerweise waren wir bis Bilbao im gleichen Flieger unterwegs, so dass alle deutschen sowie die spanischen Lehrer aus Hondarribia ein gemeinsames Treffen in San Sebastian organisieren konnten. Der dabei stattfindende Gedankenaustausch war ein Gewinn für beide Seiten und ging inhaltlich weit über den Schulunterricht hinaus.


Es war insgesamt wieder ein erfolgreicher Austausch mit tollen Begegnungen: Freundliche Gastfamilien, schönes Wetter, interessante Ausflüge, wie z.B. der Besuch zweier Höhlen, sowie der Besuch einer bekannten Bodega, in der wir einen informativen Vortrag über die Weinproduktion anhören konnten.


Zudem wanderten wir ein Stück des circa 2.400 km langen Jakobswegs, der nach Santiago de Compostela führt. Nachdem wir bei 30°C Grad etwa 10 km des Weges zurückgelegt hatten, erhielt jeder von uns eine Jakobsmuschel. In früheren Zeiten galt diese Muschel als Nachweis dafür, dass man den Pilgerweg bis zum Ende gegangen war, heutzutage ist das nicht mehr erforderlich.


Die Verabschiedung der Schüler und Schülerinnen voneinander war sehr herzlich und erfolgte nicht ohne ein paar Tränen. Am 12. Mai trafen wir nach einem langen Reisetag wieder am Flughafen Hannover ein.
An dieser Stelle möchten wir uns bei den Kolleginnen Ursula Marker und Heike Stephan herzlich bedanken, die mit organisiert haben, um diesen Austausch zu ermöglichen.
(Stefan Ruppel und Luciene de Souza Beck)