Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

"Hexenjagd" in der KGS

Zu den Klängen eines mächtigen Chores öffnet sich der erste Vorhang zur neuesten Inszenierung der Theater-AG der KGS Sehnde: Arthur Millers "Hexenjagd". Miller schrieb sein Stück 1953 als Kommentar zur Kommunistenjagd in der McCarthy-Ära der Vereinigten Staaten.

Als Quellen nutzte er die originalen Prozessakten der Hexenprozesse von Salem aus dem Jahr 1692. Und so ist das Stück nicht nur spannendes Kammerspiel, sondern auch erschütterndes Zeitzeugnis und berauschendes Theater.


Das anfängliche Treiben im Wald wird angeführt von der Sklavin Tituba (Sarah Heidrich), die mit den pubertierenden Mädchen im geheimnisvollen Rahmen Flaschendrehen spielt. Schnell wird aus dem Spiel Ernst und das nächtliche Treffen eskaliert zu einem wilden Hexensabbat. Zumindest glaubt das Pfarrer Parris (Rouven Schiemann), der selbst Zeuge wurde und seine Nichte Betty davon abhält, zu fliegen und sich dämonischen Kräften zu ergeben. Nach dem harmlos-wilden Treiben im Wald verbreitet sich schnell das Gerücht von Hexerei im Dorf. Angeführt von der durchtriebenen Abigail (Anna Seehausen) entwickelt sich ein gewaltiges Ränkespiel und eine Atmosphäre der Angst in Salem, die von verschiedenen Kräften befeuert wird.

Die grausame Hexenjagd beginnt...

Die Premiere der KGS-Inszenierung ist am 17. März 2015 im Forum der Schule. Die Termine für weiteren Aufführungen werden rechtzeitig beworben und bekanntgegeben. Da das Stück auch Pflichtlektüre im Englischunterricht ist, werden die Schülerinnen und Schüler der AG diesmal auch schulinterne Aufführungen anbieten, um den Klassen den Zugang zum Stück zu erleichtern.
(PRG)