Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Anne Rice trifft Astrid Lindgren

Das neue Stück der Theater AG der KGS Sehnde trägt den Arbeitstitel "So Finster die Nacht" und ist eine lose Adaption der Londoner Bühnenfassung, die 2011 im West End Premiere feierte. Das Bühnenstück orientiert sich wiederum am schwedischen Filmklassiker "Let the Right One in", der 2008 vom Feuilleton für seine Vielschichtigkeit und Originalität gefeiert wurde.

"Als hätte sich Anne Rice entschieden, eine Geschichte von Astrid Lindgren zu schreiben", formulierte es ein Filmkritiker und trifft mit dieser Beschreibung die Seele der Vorlage ziemlich genau. Die Geschichte vom Außenseiter Oskar und seiner uralten Vampirfreundin Eli ist nur auf den ersten Blick eine typische Gruselstory. Im Kern ist der Vampirtopos eine Metapher für den Horror des Erwachsenwerdens, die erste Liebe, den ersten Sex.

Das grausame Mobbing, das Oskar erleiden muss, lässt ihn tief eintauchen in seine eigene Gedankenwelt und Fantasie. Und in dieser finden eben auch Vampire Platz...

Die Proben für das Stück beginnen am Mittwoch dieser Woche und "die Aufführungen finden im Januar und März statt", wie Sebastian Prignitz und Bettina Jonas, Leiter der Theater AG, mitteilten. Neben öffentlichen Veranstaltungen wird es auch dieses Mal Schulveranstaltungen geben.

Da das Stück in Teilen ein düster-finsteres Märchen ist und nicht ganz ohne Schrecken auskommt, wird es eine Altersbeschränkung ab 15 Jahren geben.

In der Umsetzung an der KGS Sehnd wird es weiterhin eine Doppelbesetzung der Hauptrollen geben.

Eli (Erstbesetzung): Kati Haller
Oskar (Erstbesetzung): Helena Zuschke

Eli (Zweitbesetzung): Sarah Müller
Oskar (Zweitbesetzung): Nina Graumüller

Kommissarin Halmberg: Birte Ohle
Torkel: Lukas Thiele
Hakan: Anna Seehausen
Mrs. Avila: Benja Lohmeyer
Mutter: Sophie Hecht
Vater: Jonas Paisdzior
Janne: Josephine Wolf
Verkäuferin: Lina Koszyk
Jonny: Corinna Ebeling
Jimmy: Anna Seehausen
Micke: Michelle Wagener
Stefan: Nabila Ezzat
Journalist 1: Josephine Wolf
Journalist 2: Zoe Böttger
Jocke: Michelle Kuhn
Nils: Zoe Böttger

Regie: Sebastian Prignitz
Regieassistenz: Bettina Jonas, Kerstin Holzer
Technik: Lennart Lesemann, Tobias Jäntsch