Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Jugend trainiert für Olympia – Handball

Für die KGS Sehnde spielten: Luise Helm, Lina Lampe, Daily Jaron, Anastasia Knopek, Jette Tausendfreund, Kim Meldau, Vanessa Arlitt
Für die KGS Sehnde spielten: Luise Helm, Lina Lampe, Daily Jaron, Anastasia Knopek, Jette Tausendfreund, Kim Meldau, Vanessa Arlitt

Am 15. und 16.12.2015 spielten unsere Handballmädchen und Jungen der Jahrgänge 1999 und 2000 ihre Turniere.

 

 Zunächst ging es am Dienstag für die Mädchen nach Seelze an die Humboldtschule. Trotz nur sieben Spielerinnen schlugen sich unsere Mädchen tapfer und bestachen durch kämpferischen Einsatz. Im ersten Spiel besiegten wir die Gastgeber aus Seelze mit17:4. Mangels einer Torfrau ging Jette ins Tor und hielt während des gesamten Turnieres überragend. Außerdem ging sie regelmäßig mit in den Angriff und so konnten aufgrund der Überzahl einige Tore erzielt werden. Das zweite Spiel gewannen unsere Mädchen mit 15:9 durch sicheres und kompaktes Abwehrverhalten gegen das GBG Letter. Die Humboldtschule Hannover, die als Turnierfavorit ins Rennen ging und bislang alle Gegner regelrecht aus der Halle geschossen hatte, wartete als drittes Team auf uns. Bis zum 3:3 ärgerten unsere Sieben die starken Gegnerinnen, die dann jedoch aufdrehten und am Ende mit 25:7 gewannen. In einem vom Niveau ausgeglichenem, letzen Spiel gegen das Gymnasium Lehrte siegte Lehrte mit einem knappen 11:15. Mit einem zufriedenstellenden 3. Platz verabschiedeten wir uns von der Humboldtschule Seelze. Für die KGS Sehnde spielten:

 

Am Mittwoch mussten die Jungen nach Elze an die Christopherusschule. Aufgrund des Turniermodus gab es nur zwei Spiele. Im ersten Spiel standen sich mit unserer Mannschaft und der des Gastgebers Elze gleich die zwei stärksten Mannschaften des Turniers gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel setzten sich die Elzer aufgrund individueller Stärke und einem nicht zu übersehendem Heimvorteil knapp mit zwei Toren durch (13:11). Somit hatten wir bereits nach einem Spiel keine Chance auf das Finale und waren ausgeschieden. Im zweiten Spiel wurde Gronau von unserer Mannschaft deutlich mit 18:4 geschlagen.

 

Einen herzlichen Dank an die fahrenden Eltern Nicolaus und Stuber. (BAN)

Für die KGS Sehnde spielten: Joost Hinrichs, Jost Plate, Mathis Kirste, Moritz Telch, Björn-Ole Kulisch, Patrick Müller, Christoph Schridde, Philipp Syperek, Felix Peters, Jona Nicolaus, Niklas Pick und Niklas Stuber.
Für die KGS Sehnde spielten: Joost Hinrichs, Jost Plate, Mathis Kirste, Moritz Telch, Björn-Ole Kulisch, Patrick Müller, Christoph Schridde, Philipp Syperek, Felix Peters, Jona Nicolaus, Niklas Pick und Niklas Stuber.