Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Feierlicher SMAP Gottesdienst

Die 10 SMAP Absolventen.Oben von links nach rechts: Luise-Marie Trantow, Katharina Niemann, Diana Grenz, Annalbel Klopper, Miriam Greschok| Unten von links nach rechts: Jessica Schuft, Alissa Wöllmann, Friederike Kurth, Celina Bruns, Sören Weihkopf.
Die 10 SMAP Absolventen.Oben von links nach rechts: Luise-Marie Trantow, Katharina Niemann, Diana Grenz, Annalbel Klopper, Miriam Greschok| Unten von links nach rechts: Jessica Schuft, Alissa Wöllmann, Friederike Kurth, Celina Bruns, Sören Weihkopf.

 

Am vergangenen Sonntag, den 14. Februar war es so weit, mit einem feierlichem Gottesdienst in der Kirche zum Heiligen Kreuz Sehnde, bekamen zehn Jugendliche nach ihrer einjährigen Ausbildung zum Schülermentor ihr lange ersehntes Zertifikat überreicht.

 

Zu diesem feierlichen Anlass ließen es sich die Ortsbürgermeisterin Regine Höft und der Schulleiter der KGS Sehnde, Carsten Milde, nicht nehmen, den Jugendlichen in einer Rede persönlich zu gratulieren. Auch gab es rednerische Glückwünsche von Heidrun Golenia im Namen des Kirchenvorstands Sehnde und Cedric Bätje vom Kirchen-Jugendmitarbeiterkreis Sehnde.

 

Dieser SMAP Jahrgang ist ein ganz besonderer, betonten die Jugendlichen in ihrem selbst gestalteten Gottesdienst, denn SMAP feiert Geburtstag. Schon seit 15 Jahren werden Jugendliche in Zusammenarbeit mit der Stadt Sehnde, KGS Sehnde und der Kirchengemeinde Sehnde an mehreren Wochenenden ausgebildet. Hierzu gehören die Schulungen in Pädagogik, Organisation, Theologie und Projektplanung. Nicht zu vergessen das Praktikum, welches die "Smapies" ehrenamtlich machten. Des weiterem ihr Projekt, welches sie in Eigenarbeit organisierten, und ganz wichtig noch die Rechtstagung, bei dem die komplette Rechtsgrundlagen für die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern erläutert wurden.

 

Das Schüler-Mentoren-Ausbildungs-Programm, kurz SMAP, ist eine Fortbildung, bei der alle Schülerinnen und Schüler im 9. Jahrgang teilnehmen können. Dabei ist es egal, auf welche Schule die Jugendlichen gehen und welche Religion sie ausüben. Sie lernen hierbei, wie man richtig mit Jugendlichen arbeitet und auf sie eingeht, wie man Spiele anleitet und Projekte organisiert.

 

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.kirche-sehnde.de/smap.html.

 

Einen besonderen Dank sprachen die Jugendlichen ihren Ausbildern aus. welche sie ausgebildet und auf ihrem ganzen Weg bei SMAP begleitet haben. Dazu gehörten Tamara Meyer-Goedereis, Ole Märtins und Cedric Bätje. (Cedric Bätje; Schülermentorenausbilder)