Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Klassenausflug “A Christmas Carol”

Am Montag, den 12.12. 2016 waren wir, die Klasse 9Ga, im Theater am Aegi und haben uns das Stück “A Christmas Carol” auf Englisch angeschaut.

A Christmas Carol ist eine Weihnachtgeschichte von Charles Dickens. Sie spielt in London zur Weihnachtszeit des 19 Jahrhunderts. Die Hauptfigur ist ein Geizhals namens Ebenezer Scrooge, der schon  sein ganzes Leben lang Liebe, Freundschaft, Großzügigkeit und Lebenslust als unnütz und Verschwendung betrachtet. Sein einziger Lebenszweck ist sein Geld.

 

Mr Scrooge begegnet daher in der Nacht vor Weihnachten dem Geist seines ehemaligen Geschäftspartners Mr Marley, der ebenfalls in seinem Leben ein sehr kaltherziger Mensch gewesen war. Der Geist von Mr Marley will Scrooge warnen, vollkommen so zu werden wie er. Denn der Geist befindet sich auf einer schmerzvollen Reuereise mit anderen Seelen und sieht alles was er im Leben falsch gemacht hat. Somit versucht er Scrooge umzukehren, indem er ihm 3 weitere Geister schickt.

 

Als der erste der Geister Scrooge heimsucht führt er ihn in die Vergangenheit und Ebenezer Scrooge kann sehen, wie sich alle Menschen Frohe Weihnachten wünschten und wie er früher als Kind ein Außenseiter war und von allen gemieden wurde. Am Ende seiner Reise entdeckt er noch das Lagerhaus, indem er als Lehrling gearbeitet hat. Er sieht sich dort selbst, wie er mit vielen Menschen Weihnachten gefeiert hat. Dann kehrt er wieder in die Gegenwart zurück. Als ihm dann der zweite Geist erscheint, zeigt ihm dieser die Gegenwart. Diesmal befindet sich Scrooge in der Wohnung seines Angestellten Bob. Dieser lebt mit seiner Frau und seinem schwerkranken Sohn in glücklichen, jedoch ärmlichen Verhältnissen, da Mr Scrooge ihn zu geizig bezahlt. Der Geist teilt ihm mit, dass der Junge bald sterben wird. Daraufin hat Mr Scrooge sehr viel Mitleid und zeigt, dass er mittlerweile seine Lebenseinstellung geändert hat. Nachdem der zweite Geist da war, wurde eine kurze Pause gemacht.

 

Nach der Pause ging es weiter mit dem dritten Geist, dem Geist der Zukunft. Während der Vorstellung gab es Gelächter und Gemurmel zu hören, wie gut das Stück sei und wie toll die Schauspieler es darstellten. Am Ende des Stückes wurde kräftig applaudiert.

 

Danach gingen wir zu unseren Spinden und holten unsere Sachen. Nachdem wir uns draußen versammelt hatten, gingen wir gemeinsam zur L'Osteria. Als wir dort ankamen gab es kleine Probleme mit den Tischen, die wir aber beseitigt haben. Alle warteten auf ihre riesige Pizza. Manche teilten sich eine Pizza und manche aßen eine ganze Pizza alleine. Wobei man sagen muss, dass danach fast niemand einen Nachtisch oder sogar Abendbrot gegessen hat. Als dann alle ihre Getränke und ihre Pizzen hatten, redete und lachte man über den gemeinsamen Tag. Als einige mit ihrem Essen fertig waren,  bezahlten sie und verabschiedeten sich von uns, um zu shoppen oder anderes in Hannover zu machen. Gegen 14:45h waren dann alle fertig mit Essen.

 

Uns allen gefiel das Theater, jedoch kannte man die Weihnachtsgeschichte schon und war nicht sehr überrascht von der Story. Das Englische gab dem Stück eine besondere Note, da es anders als das deutsche Theater war. Dieses hat sich auf jeden Fall gelohnt und man kann es nur weiterempfehlen.
(Von Alexandra Brück und Luana Palan)