Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Die KGS auf den Pisten Österreichs

Foto: N. Renken
Foto: N. Renken

Mit einigen blauen Flecken, Verletzungen und Erkältungen, dennoch aber glücklich und mit vielen positiven Erfahrungen, haben wir die 7-tägige Schneesportwoche in Brixlegg/Österreich gut überstanden.

Mit einer bunt gemischten Gruppe, bestehend aus insgesamt 38 Schülerinnen und Schülern der Ski-AG von Herrn Renken aus den Jahrgängen 7 bis 9 und dem Oberstufenkurs Ski der Q1/Q2 fuhren wir vom 17.02 bis 25.02.2017 in das Hochzillertal. Betreut wurden wir zudem von den Lehrern Herrn Kassel, Herrn Renken, Herrn Walte, Herrn Sbaa und Frau Paschke, welche uns in der Woche gut unterstützten, einiges beibrachten und zudem noch äußerst gut unterhielten. Leider musste uns Herr Kassel wegen einer schwerwiegenderen Verletzung bereits am ersten Tag verlassen. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Genesung.

 

Angekommen um 7:00 Uhr morgens nach ungefähr 11 Stunden Fahrt, waren die Zimmer leider noch nicht beziehbar. Mit wenig Schlaf war dies zwar nicht angenehm, aber durch die Regelung vielerlei organisatorischer Dinge, wie dem Ausleihen der Skimaterialien, ertragbar. Gleich am Anfang unserer Woche hatten wir viel Glück mit dem Wetter, was auch bis auf zwei Tage anhielt. Die Sonne brachte uns zudem auch noch ein wenig Farbe ins Gesicht.

 

Morgens und nachmittags fuhren wir jeden Tag 25 Minuten mit dem Skibus in unser Skigebiet, wodurch wir ziemlich früh aufstehen mussten. Wir wurden in vier Gruppen mit ähnlichem Leistungsstand unterteilt, sodass jeder die Möglichkeit hatte, viel zu lernen. Am letzten Tag trafen sich alle Gruppen auf einer Berghütte und fuhren in einer gemeinsamen Aktion die letzte Piste ab.

 

Neben dem Skifahren hatten wir auch noch die Möglichkeit nach einer Fackelwanderung das Stockschießen, eine im Alpenraum verbreitete Sportart, kennen zu lernen. Auch dies war eine tolle neue Erfahrung.

 

Trotz ein paar Ausfällen durch Knieverletzungen oder grippalen Infekten war die Woche im Großen und Ganzen megagut, mit viel Sonne, tollen Lehrern und einer Gruppe, welche sich super verstanden hat. Dies ist auch der Grund, weshalb der „Bunte Abend“ am Ende der Woche, vom selbst gedichteten Lied der Lehrer bis zu den außergewöhnlichen Spielen der Schüler, als schöne Zeit in Erinnerung bleiben wird. Daher ein großes Dankeschön nochmal an unsere Lehrer, die uns diese Fahrt ermöglicht haben.

(Laureen Ropoenus und Semy Sbaa)

Fotos: Niklas Renken