Suchbegriff eingeben

Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Mit Smart und Drumsticks zu den eigenen Wurzeln

Foto: Köhler/haz
Foto: Köhler/haz

Spannenden, aber nicht ganz einfachen Stoff hatte die Schriftstellerin Nikola Huppertz den Sechsklässlern der Kooperativen Gesamtschule Sehnde mit ins Selbstlernzentrum gebracht.

In dem im August erschienenen Buch mit dem Titel „Woher ich meine Sommersprossen habe“ erfährt die 12-jährige Lissi – blond, sommersprossig und begeisterte Schlagzeugerin – vom Unfalltod ihres unbekannten leiblichen Vaters Markus und begibt sich gemeinsam mit ihrer Mutter Solveig auf seine Spuren.

Behutsam kam Huppertz an passenden Stellen der passend zum Vorlesewettbewerb der Sechstklässler über den Friedrich-Bödecker-Kreis organisierten Lesung mit den Jugendlichen ins Gespräch. „Vielleicht ist sie nicht ganz so traurig, weil sie ihn ja nicht kannte und liebgewonnen hatte“, mutmaßte eine Schülerin. „Vielleicht ist sie es aber auch gerade deshalb. Weil sie ja nun keine Chance mehr hat, ihn kennenzulernen“, wandte einer ihrer Mitschüler ein. Gebannt lauschten die Jugendlichen der 41-Jährigen, als sie erzählte, wie Lissi ihrem Vater auf einer sommerlichen Reise zu Orten der Vergangenheit dann doch noch näherkommt.

Im Anschluss löcherten die Schüler die Autorin mit Fragen nach ihrem Schreiben, ihren Lieblingsbüchern und echten Vorbildern. Die empfahl den Jugendlichen: „Wenn ihr Spaß am Schreiben habt: lest viel und probiert euch einfach aus“, ermutigte Huppertz dazu, ihr nachzueifern.  (ks/haz)