Suchbegriff eingeben

Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

KGS empfängt Besuch aus Hondarribia

Vom 28.04. bis zum 04.05.2019 hatten wir, 13 Schüler und Schülerinnen der KGS Sehnde, 15 Austauschschüler und -schülerinnen aus Hondarribia/Nordspanien zu Gast bei uns.

Nachdem wir die Gäste vom Flughafen in Hannover abgeholt haben und der erste komische Moment des Kennenlernens vorbei war, trafen wir uns gemeinsam in Sehnde, um der spanischen Gruppe unsere Stadt zu zeigen. Am darauffolgenden Tag durften die Spanier unsere bisherigen Spanisch-Kenntnisse kennenlernen, während des Spanischunterrichts in den jeweiligen Klassen. Nach einem Rundgang durch die Schule und einem Essen in unserer Mensa sind wir dann mit dem Zug nach Hildesheim gefahren, um die historische Seite von Hildesheim kennenzulernen.

 

Dienstag konnten die Spanier endlich unsere Hauptstadt Berlin mit uns zusammen besichtigen. Nach einer kleinen Stadtführung auf Spanisch und etwas Freizeit hatten wir die Möglichkeit, den Bundestag zu erkunden, und haben dort ebenfalls eine Führung auf Spanisch mitmachen dürfen. Der Abschluss des Tages war die Besichtigung der Kuppel und der Ausblick über ganz Berlin.

 

Mittwoch, der 01.Mai, war unser „Familientag”, den jeder nach seinen Wünschen gestalten konnte. Manche haben den Zoo Hannover besucht, andere sind Kanu gefahren oder haben sich in Sehnde getroffen.

 

Donnerstag hieß es für uns Deutschen: „Schule, Schule. Schule”, während die Spanier in Begleitung der Lehrkräfte nach Wolfsburg in die Autostadt und anschließend noch ins Outlet vor Ort gefahren sind.

 

Am nächsten Tag wurde ein Tanzworkshop in der Schule organisiert. Wir haben einen Tanz lernen dürfen, zu dem Lied „Beat it” von Michael Jackson. Nach diesem ungewohnten Frühsport sind wir nach Hannover ins alte Rathaus gefahren und haben dort ebenfalls eine Führung bekommen. Die Spanier auf Spanisch und für die Deutschen auf Deutsch. :) Wie in Hildesheim haben wir auch dort eine Rallye gemacht und durften danach noch shoppen und essen gehen.

 

Samstag früh haben wir uns wieder sportlich betätigt. Wir sind Bowlen gegangen. Nach dem einen oder anderen Glücksmoment sind wir alle nach Hause gefahren, sodass die Spanier noch in Ruhe ihre Koffer packen konnten, denn an diesem Tag hieß es schon wieder Abschied nehmen: Adiós Alemania! Wie schnell eine Woche doch vergehen kann. :(

 

Zusätzlich zu dem von der Schule organisierten Programm haben wir uns abends immer getroffen, um die gemeinsame Zeit voll auszukosten.

 

Letztlich waren wir eine vollkommen lustige und durchgeknallte Gruppe, die sich einfach nicht voneinander verabschieden wollte. Es war eine tolle und aufregende Zeit und wir freuen uns schon auf das Wiedersehen im Juni!

(Milena Kamm, 10Gc)