Suchbegriff eingeben

Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Noten auf Knopfdruck

Joshua (links) und Lucas haben allerlei erfunden, auch eine Notenauslosungsmaschine. Foto: Achim Gückel
Joshua (links) und Lucas haben allerlei erfunden, auch eine Notenauslosungsmaschine. Foto: Achim Gückel

Joshua und Lucas sind technisch ziemlich versiert. Mit Lötkolben, Leuchtdioden, Kabeln, kleinen Elektromotoren und Batterien können sie bestens umgehen.

Das haben sie in einem Profilkurs der Kooperativen Gesamtschule gelernt. Und die beiden 15-jährigen KGS-Schüler sind auch verschmitzte Spaßvögel. Denn sie haben ein kleines Gerät gebaut, das einem Glücksrad ähnelt und das die beiden Notenauslosungsmaschine nennen. Das Gerät ist beim Aktionstag der KGS, an dem die Arbeiten der Kurse und AGs in der Schule präsentiert werden, ein echter Hingucker.

 

Denn drücken Joshua und Lucas auf ein Knöpfchen, versetzt sich die Scheibe der Notenauslosungsmaschine, auf der die Zahlen von eins bis sechs geschrieben stehen, in eine schnelle Rotation. Wenn sie stoppt, zeigt sie eine Schulnote an. „So läuft das mit den Noten bei unseren Lehrern“, sagt Lucas nicht ganz ernst – und Lehrtes noch amtierender Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke sowie dessen Amtsnachfolger Olaf Kruse, die sich das kleine Schauspiel Seite an Seite angeschaut haben, lachen schallend.

 

Die Präsentation von kleinen elektrischen Maschinen, wie die von Joshua und Lucas, ist aber nur ein kleiner Ausschnitt des Aktionstags gewesen, den es an der KGS in dieser Form zum ersten Mal gab. An rund 15 Ständen zeigten die Schüler ihre Arbeitsergebnisse aus denKursen und AGs – vom selbst gebackenen Kuchen bis hin zur Arbeit an der Nähmaschine.

 

Die Aktion, die eingebettet war in den traditionellen bunten Abend für die neuen Fünftklässler, hatte einen ernsthaften Hintergrund. Denn im Sommer standen nahezu alle AGs der KGS auf der Kippe – und zwar wegen der drohenden Abordnung einer Vielzahl von Lehrern an Grundschulen.

 

Die Abordnungen wurden bis zum Start des neuen Schuljahrs weitgehend zurückgenommen, doch die Verärgerung in der KGS blieb enorm. Daher gab es jetzt den Aktionstag, der den Titel „Schule als Lebensraum“ trug. „Wir wollten mit dieser Aktion aufmerksam machen auf das, was Schule alles ausmacht. Und das ist nicht allein der reguläre Unterricht“, sagt Schulleiterin Sandra Heidrich. „Ohne die AGs wäre unsere Schule nicht mehr dieselbe Schule.“

 

Sophia (10) lernt von AG-Leiterin Elvira Gann die ersten Handgriffe an der Nähmaschine. Gann leitet schon seit 15 Jahren Arbeitsgemeinschaften im Nähen und Zeichnen an der KGS. (Achim Gückel/haz)

Fotos: Achim Gückel/haz