Suchbegriff eingeben

Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Jugend trainiert für Olympia 2019 – Handball

Für die KGS spielten: Ben Kettelhörn, Luca Zernecke, Simon Marotzke, Justus Weiner, Louis Tamm, Ben Schemschat, Karl Berner, Matti Lewener, Nick Freger, Dominik Bach, Lasse Detering und Johna Gäbel (Foto: BAN)
Für die KGS spielten: Ben Kettelhörn, Luca Zernecke, Simon Marotzke, Justus Weiner, Louis Tamm, Ben Schemschat, Karl Berner, Matti Lewener, Nick Freger, Dominik Bach, Lasse Detering und Johna Gäbel (Foto: BAN)

Im November und Dezember fanden die Vorentscheide im Handball statt. Die KGS Sehnde war in diesem Schuljahr mit drei Mannschaften vertreten, konnte jedoch (ausnahmsweise) trotz guter Leistungen kein Turnier für sich entscheiden.

 

Für die KGS spielten: Kaya Karbstein, Jelle Karbstein, Carolin Berner, Vanessa Graf, Florentine Paetschke, Chiara Kohlhase, Esma Öszaslan, Mara Kershi, Joleen Gäbel, Chantal Kinder und Stella Gebauer (Foto: FLT)
Für die KGS spielten: Kaya Karbstein, Jelle Karbstein, Carolin Berner, Vanessa Graf, Florentine Paetschke, Chiara Kohlhase, Esma Öszaslan, Mara Kershi, Joleen Gäbel, Chantal Kinder und Stella Gebauer (Foto: FLT)

Als erstes spielten am 28.11. die Jungen der Jahrgänge 2007 und 2008 in Hildesheim. Gleich im ersten Spiel hieß der Gegner Burgdorf und dieses hatte somit gleich Finalcharakter. Nach einer sehr guten ersten Halbzeit, die ausgeglichen gestaltet wurde, konnten unsere Jungs gegen die körperlich deutlich stärkeren Burgdorfer nicht mehr mithalten und so ging das Spiel mit 14:20 verloren. Im weiteren Turnierverlauf gab es noch eine (unnötige) Niederlage gegen das Scharnhorstgymnasium Hildesheim sowie einen deutlichen Sieg gegen die Robert-Bosch-Gesamtschule. Turniersieger wurde erwartungsgemäß das Gymnasium Burgdorf.

 

Im zweiten Turnier traten eine Woche später die Mädchen der Jahrgänge 2003 und 2004 an. Auch hier war das erste Spiel entscheidend für das Weiterkommen in die nächste Runde, denn es ging gegen die (immer) favorisierte Mannschaft der Humboldtschule, bei der viele Badenstedter Mädchen mitspielten. Es war eine Partie auf hohem Niveau, es gelang unserer Mannschaft das Spiel offen zu gestalten. Am Ende siegte die Humboldtschule knapp mit 16:15 und gewann auch das Turnier. Auch unsere Mannschaft schlug alle anderen Teilnehmer deutlich und erreichte den zweiten Platz.

 

Die Jungen der Jahrgänge 2003-2006 spielten an der IGS Kronsberg um das Weiterkommen in die nächste Runde. Auch hier hieß der übermächtige Gegner Humboldtschule Hannover und auch hier konnten wir eine Halbzeit mithalten. Am Ende hieß es 12:8 für Hannover. Gegen die KGS Hemmingen gab es ebenfalls eine Niederlage, Siege wurden gegen den Gastgeber (IGS Kronsberg) und die Käthe-Kollwitz-Schule eingefahren, so dass am Ende ein dritter Platz erreicht wurde. (J. Bahn)