Suchbegriff eingeben

Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

KGS Sehnde holt sieben Sterne bei Jugend forscht

Die Teilnehmenden der KGS Sehnde bei der Preisverleihung.
Die Teilnehmenden der KGS Sehnde bei der Preisverleihung.

Mit drei Forschungsteams hat die KGS Sehnde in diesem Jahr am Wettbewerb Jugend forscht teilgenommen.

Unter der Betreuung der Dres. Wunder und Gieska haben sieben Schülerinnen und Schüler im Fachgebiet Physik über die Effektivität der Wassererwärmung in Solaranlagen (Nele Deiters und Lotta Knorr), die Antriebskräfte verschieden geformter Schaufelräder (Leon Aschemann und Yannik Schriegel) sowie die Flugbahn von Wasserraketen geforscht. Für die akkurate und detailreiche Analyse der Raketenflugbahn wurde Elias Bezwerk, Bastian Huszar und Jens Möller sogar der dritte Platz zugesprochen. Gratulation! Alle Teilnehmer erhielten für ihr Engagement die begehrte Forscher-Urkunde mit dem silbernen Stern.

 

Für alle Teams war es eine herausfordernde Aufgabe, einen Tag lang für die eigenen Forschungsergebnisse einzustehen und diese den Juroren, der Presse und dem Publikum in der Hildesheimer Halle 39 zu präsentieren. Die Präsentationsstände der KGS waren dabei gut zu erkennen, da sie jeweils mit unseren neuen, vom Förderverein gestifteten KGS-Logo-Dropflags ausgestattet waren. Sehr wertschätzend und feierlich wurde die Preisverleihung und die Übergabe der Urkunden am Freitag im Audimax der Universität Hildesheim gestaltet.

 

In diesem Umfeld wurden auch viele neue Ideen entwickelt, um die jeweiligen Forschungsansätze für 2021 weiter zu vertiefen. Ihren Anfang hatten die Projekte im PU "Schüler forschen" sowie im Wahlpflichtunterricht der E-Phase genommen. Hier könnten auch andere interessierte Schülerinnen und Schüler neue Ansätze für eine Teilnahme im nächsten Jahr entwickeln. Eure Lehrer betreuen euch sicher gern! Bis zu 3 Schülerinnen und Schüler können zusammen als Gruppe in den Bereichen Physik, Chemie, Biologie, Technik, Arbeitswelt, Mathematik oder Geo- und Raumwissenschaften zusammen arbeiten und Erfahrungen sammeln. Es lohnt sich! (GIE; Fotos: S. Huszar)

Fotos: Susann Huszar