Was möchten Sie finden?

Hier Suchbegriff eingeben

Hier geht es zum Download-Bereich für Informationsschreiben
Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Klima-Hörspiel jetzt online!

Unsere Projektwoche begann in Schneverdingen in der Lüneburger Heide. Dort sind wir mit dem bekannten Rapper Spax, Lorenz, Matze, Evgenij und Hilke wandern gegangen und haben Eindrücke von der Natur gesammelt.

Wir kamen bei einer Naturakademie an und haben dort unsere Charaktere für das Hörspiel mit Matze erstellt. Beim Erstellen hatten wir sehr viel Spaß und unsere Kreativität kam zum Vorschein. Außerdem wurde uns das Projekt allgemein nähergebracht und wir konnten uns immer besser vorstellen wie unser Hörspiel wird.


Ab dem zweiten Tag waren wir im Bonhoefferhaus an unserer Schule und haben an unseren Texten gearbeitet. Dialoge wurden erstellt und unsere Geschichte wurde Stück für Stück besser und vollständiger. Am Mittwoch kam Schauspielerin Lisa zu uns, um Sprechübungen mit uns zu machen. So konnten wir uns besser in die Rolle von den Charakteren hineinversetzen und uns auf die Tonaufnahmen vorbereiten.

 

Ein RTL-Fernsehteam kam zu uns und hat das ganze dokumentiert und Interviews mit uns gemacht. Am folgenden Tag haben wir die Geschichten zu Ende geschrieben und angefangen, das Hörspiel aufzunehmen. Am letzten Tag haben wir die übrigen Rollen für das Hörspiel eingesprochen und haben Detailarbeit an den Aufnahmen vorgenommen. Gegen Ende des Tages haben wir uns vom Team verabschiedet.

 

Wir alle haben die Zeit sehr genossen. Es war schön, mit dem Team Zeit zu verbringen und zu arbeiten. Auch während der Arbeit am Hörspiel hatten wir viel Spaß und haben untereinander viel gelacht. Am besten hat uns allerdings die Erstellung unserer eigenen Charaktere gefallen. Außerdem haben wir reichlich dazu gelernt, darunter bessere Schreibfähigkeiten, Teamfähigkeit und Disziplin.


Aufgrund der langen Wartezeit stieg die Vorfreude auf das Ergebnis immer mehr. Zwischen der Projektwoche und der geplanten Vorstellung lagen ca. 7 Monate, in denen alle Hörspiele der fünf teilnehmenden Schulen fertiggestellt wurden. Wir waren alle sehr gespannt auf das Ergebnis und konnten es kaum erwarten. Als wir nun zum ersten Mal das Hörspiel hören konnten, waren wir alle sehr zufrieden und begeistert von unserer geleisteten Arbeit.


Beim Erstellen der Handlung haben wir uns gedacht, dass unser Hörspiel die Problematik des Klimawandels verdeutlicht und dass es klarstellt, was passieren könnte, wenn wir nicht früh genug handeln. Weiterhin wollen wir Menschen ermutigen, stärker auf die Umwelt zu achten und sie wertzuschätzen.


Insgesamt kann man sagen, dass die Projektwoche eine abwechslungsreiche Erfahrung war und sehr viel Spaß gemacht hat. Wir würden das Projekt weiterempfehlen, da sich die Klassengemeinschaft durch gemeinsame Arbeit am selben Thema stärkt.
Das lange Warten auf das Endergebnis war es also wert.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören!

(Esma Özaslan und Lucas Wagner, 10GC)

Hier gibt es das Hörspiel