Was möchten Sie finden?

Hier Suchbegriff eingeben

Hier geht es zum Download-Bereich für Informationsschreiben
Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Digitale Beiträge zum Anne Frank Tag 2021

Im September vergangenen Jahres fingen zwei Kurse des Darstellendes Spieles der 10. Klassen mit der Erarbeitung des Anne Frank Stoffes an.

Frank war ein niederländisch-deutsches Mädchen, das 1934 mit seiner Familie in die Niederlande auswanderte, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen und kurz vor Kriegsende dem Holocaust zum Opfer fiel. In den Niederlanden lebte Anne Frank ab Juli 1942 mit ihrer Familie in einem versteckten Hinterhaus in Amsterdam, welches auch heute noch besucht werden kann. In diesem Versteck hielt sie ihre Erlebnisse und Gedanken in einem Tagebuch fest, das nach dem Krieg als "Tagebuch der Anne Frank" veröffentlicht wurde.

 

Die von Lehrer Sebastian Prignitz geleiteten Schauspielkurse waren zu der Zeit noch im Präsenzunterricht an der Schule und konnten sich so einzelne Szenen spielerisch erarbeiten. So mussten die Schüler abwechselnd Regie führen und das Szenenbild einiger Seiten des Skriptes entwerfen. "Wir hatten den Plan, zum Anne Frank Tag in der Schule etwas im Forum oder in der Schule aufzuführen", sagt Prignitz und erwähnt in dem Zusammenhang den von Stefan Bahls, Fachbereichsleiter GSW, an die KGS geholten Anne Frank Tag. Dieser wird deutschlandweit an ihrem Geburtstag, dem 12. Juni, mit Gedenkveranstaltungen begangen.

Am Freitag, den 11.06.2021, wird um 10:30 Uhr die Eröffnung aus der Anne-Frank-Grundschule in Berlin-Tiergarten im Livestream übertragen (https://www.youtube.com/watch?v=izo2XAnqABc). Die Kontaktbeschränkungen des Lockdowns verhinderten jedoch die wichtige Probenarbeit und so arbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Darstellenden Spieles im Fernunterricht an digital erstellten Plakaten, die dann auf ein padlet gestellt wurden, welches man sich hier anschauen kann: https://padlet.com/sebastianprignitz/2bdsfdknbnp9pfsf .

 

Sollte es in den kommenden Monaten wieder möglich sein, dass Proben stattfinden und junge Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne stehen, wird die Inszenierung nachgeholt. Dies versprechen Bahls und Prignitz, die den fächerübergreifenden Wert des Stoffes schätzen und auch den Anne Frank Tag als Tradition an der KGS Sehnde etablieren wollen.
(PRG)