Was möchten Sie finden?

Hier Suchbegriff eingeben

Hier geht es zum Download-Bereich für Informationsschreiben
Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Kunstunterricht: Landes - und Bundespreisträger des 68. Europäischen Wettbewerbs

Lotta Jahns versinnbildlicht die Vision der Smart Cities - Smart Villages.
Lotta Jahns versinnbildlicht die Vision der Smart Cities - Smart Villages.

Wir freuen uns besonders weitere Preisträger beglückwünschen zu können, die am diesjährigen Europäischen Kunstwettbewerb zum Thema: „Digital EU - and YOU?“ teilgenommen haben.

Kurzer Ausschnitt von der virtuellen Preisverleihung

Die KGS - Sehnde beglückwünscht den Landespreisträger und die Landespreisträgerin des Landes Niedersachsen, Robert Markov und Mette Rampenthal.

 

Robert Markov gestaltet eine surreal anmutende Vision der Zukunft, wobei mit „einem Klick“, wie in einem virtuellen Raum, die Vision der Erde als Kugel und der reale Schmetterling zum Greifen nah zu sein scheinen. Die „Digitalisierung in allen Lebensbereichen hat auch Auswirkungen auf unsere Umwelt“, wobei dem harmlosen Bildmotiv von Robert Markov auch die „Machtfrage" innewohnt: Die Erde zu beherrschen birgt auch die Gefahr, die Erde zu zerstören. Eine beeindruckende Darstellung, herzlichen Glückwunsch!  

Mette Rampenthal zeigt in ihrem Werk Sequenzen berühmter Bilder aus einzelnen europäischen Ländern. Dabei wird der Akteur in ironischer Weise als Roboter dargestellt, der die Kulturgeschichte Europas „digital“ nachzeichnet. Mette Rampenthal stellt die Frage nach der Verhältnismäßigkeit und Erfahrbarkeit des europäischen Kulturgutes mit Mitteln der digitalen Gestaltungsmöglichkeiten. Irritierend und schön zugleich. Herzlichen Glückwunsch!

Einen Bundespreis der Bundesrepublik Deutschland erhalten Lotta Jahns und Marie Bruschek für ihre außerordentlich guten Leistungen.

Marie Bruschek setzt sich in Ihrem Werk mit der Vermittlung europäischer Kunst auseinander: Die digitale Welt eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten und Marie Bruschek zeigt neue Zugänge zu europäischen Kunstwerken, wie die Integration der Bildmotive von Salvador Dali in ihre zeitgenössische Bildwelt. Mit ihrem individuellen Malstil hat sie auf Bundesebene alle überzeugt. Herzlichen Glückwunsch!

Lotta Jahns versinnbildlicht die Vision der Smart Cities - Smart Villages, wobei neue Formen der Mobilität und Kommunikation unseren Lebensraum verändern. Ihre Vision gestaltet sie als Motivcollage, in der aus einem Handy eine Stadt erwächst und sogar ein Wasserfall an der Seite in die Tiefe stürzt. Ihr gelingt es, das Bild im besten Sinne als Bildmetapher einer neue digitalen Weltsicht zu gestalten. Herzlichen Glückwunsch!

 

(BNS)