Suchbegriff eingeben

So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Stromkästen gestalten

Sie malern, tupfen und streichen was das Zeug hält: Schülerinnen und Schüler des achten und neunten Jahrgangs beteiligen sich an dem Projekt ‘Stromkästen gestalten‘.

 

Dort werden  nicht nur einige Stromkästen in und rund um Sehnde neu gestaltet, sondern auch die Säulen in unserer Schulstraße, wie das Foto zeigt.

 

Die Gruppe unter der Leitung von Nicholas Meeter scheint sehr ausgelassen und fröhlich. Sie streichen die Säulen erstmal nur weiß. Wer allerdings das Endergebnis sehen will, kann ja mal unsere Schule besuchen.

 

Wir interviewen drei Schülerinnen und stellen fest, dass zwei von drei dieses Projekt nur gewählt haben, weil es kein Besseres in ihren Augen gab. Allerdings freuen sich auch ein paar andere auf das Malern und Verschönern von Säulen und Stromkästen.

 

Marilena Lühning, 8Ke,findet die Pausenzeiten ein bisschen unpassend. Lea Marie Foerster, 8Ke, findet jedoch, dass das Streichen ein bisschen nervig ist. Wir denken, dass alle Projekte Spaß machen können, egal ob malen, stricken oder sägen.

(Sina-Marie Grunewald, 8Ke, Katja Hartwich, 8Ke)

 

In dem Projekt „Stromkästen gestalten“ das unter anderem von Katja Romey geleitet wird, sollten eigentlich in Zusammenarbeit mit der Stadt Sehnde einige Stromkästen in der Stadt bunt gestaltet werden, doch die Stadt genehmigte der Schule lediglich drei Stromkästen. Es fand sich allerdings schnell eine Lösung: die Säulen in der Schulstraße. Gemeinsam malen die Schülerinnen und Schüler die alten kahlen Säulen bunt an, sodass sie im neuen Glanz erstrahlen.

 

„Das Malern macht Spaß es ist interessant“, so Mateo Brkic, 8Ke.

 

„Es ist ein liebevolles Projekt. Es macht Spaß die Farbe auszuschenken und es ist sehr anspruchsvoll“, war die Antwort von  Asad Ipek, Q1 auf die Frage, was das Tolle an diesem Projekt ist. Nicht nur für die Schüler ist das Projekt eine tolle Sache, auch alle anderen Schülerinnen, Schüler und die Lehrer können sich nach der Fertigstellung an den bunten Säulen erfreuen.

(Celina Bartel, Tabea Ritter, E4)