Was möchten Sie finden?

Hier Suchbegriff eingeben

Begrüßungsvideo

Hier geht es zum Download-Bereich für Informationsschreiben
Hier geht's zu unserer Lehrerband
So sind wir
So sind wir
Dieser Rap entstand 2014 im Rahmen eines Workshops mit dem Rapper SPAX und Schülern der Sekundarstufe I.
Rap gegen Gewalt
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2015-2017
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014
Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule 2012-2014

Klassenarmbänder

Klassenarmbänder für den neuen fünften Jahrgang, so etwas gab es noch nie. Bis jetzt! Durch das Projekt Klassenarmbänder von Herr El-Katieb und Frau Kanaan wird dies nämlich ermöglicht.

In diesem Projekt können Schüler/innen ihre Kreativität auslassen, Spaß haben und Erfahrungen sammeln, denn wie Ibrahim aus der 7kb zu der Fertigungstechnik sagt: „Man lernt aus seinen Fehlern“, zum Beispiel, wie man vernünftige Knoten für Armbänder macht.

 

Außerdem hat man die entspannte Atmosphäre in diesem Projekt spüren können, sobald man den Raum betritt. Die Schüler/innen und Lehrer/innen wirken sehr entspannt, aber dennoch motiviert. Wie Frau Kanaan und berichtet, sind die Projektteilnehmer/innen stets motiviert und man merkt ihnen den Spaß am Projekt an, was natürlich auch ihr Ziel war.

Für die Woche haben die Projektleiter/innen geplant, 200 Armbänder für die neuen fünften Klassen herzustellen. Falls sie damit vor Projektende fertig sind, dürfen sie auch Ketten und Armbänder für sich selber und ihre Familien und Freunde machen.

(Sarah Seibert, E2; Eva Busche, 10gc; Izi Riske, E2)

Update 8.7.:

Ein paar Tage nach der ersten Visite stattete unsere Gruppe dem Projekt einen erneuten Besuch ab. Die Schüler/innen sind in der Woche sehr fleißig gewesen und haben zu den gewünschten 200 Armbändern noch mehr dazugemacht. Diese werden nun in der Schulstraße, zusammen mit selbstgemachten Stickern und Ringen, verkauft. Ein Armband kostet 50 Cent, eine Kette 1 Euro. Der Erlös wird an den Tierschutzverein gespendet.

 

So wurden in diesem Projekt nicht nur Geschenke für die neuen 5 Klässler/innen gemacht, sondern auch noch etwas für die Gemeinschaft getan. Frau Kanaan beschrieb die gesamte Zeit als "gelungen" und sie ist insgesamt mit dem ganzen Projekt "mega zufrieden". Auch die Projektteilnehmer/innen machten einen solchen Eindruck, am Stand der Gruppe - der in der Schultraße zu finden ist - herrscht allgemeine freudige Aufregung.

 

Auch wir haben uns jeweils ein Armband gekauft, um etwas Gutes zu tun, und sogar einen gratis Sticker dazu bekommen.

(Sarah Seibert, E2; Eva Busche, 10gc; Izi Riske, E2)